Andachten

Andacht

Andacht 12.07.2018

12. Juli 2018 | Klaus Schulz

Andacht 12.07.2018

Der Herr, der wahre und einzige Gott, hat den Himmel geschaffen, wie ein Zelt hat er ihn ausgespannt; er hat die Erde ausgebreitet und Pflanzen und Tiere auf ihr entstehen lassen; er hat den Menschen auf der Erde Leben und Geist gegeben.

Es ist erstaunlich, wie die Klette ihren Samen verbreitet. Die Frucht der Klette hat kleine Häkchen. Wenn etwas an der Pflanze vorbeistreift, hakt der Samen sich fest und wird mitgenommen. Wenn wir beim Spazierengehen den befestigten Weg verlassen, können wir mit eigenen Augen sehen, wie es funktioniert. Die reifen Früchte klammern sich mit den Häkchen an der Kleidung fest. Sprichwörtlich heißt es: Der hängt an ihm wie eine Klette. Vieles hat sich die Technik von der Natur abgeschaut. Dasselbe Prinzip wird schon seit Langem in der Industrie angewandt: beim Klettverschluss - einer Alternative zu Reißverschlüssen und Knöpfen.
Wie funktioniert der Verschluss? Elastische Plastikhäkchen verhaken sich und lassen sich durch starken Zug wieder lösen. Durch die Natur entwickelt, von Menschen kopiert! Eigentlich müssen wir sagen, wenn wir den obigen Text betrachten: Der Schöpfer aller Dinge hat es ausgedacht. Viele Menschen sprechen von der Natur so, als handle es sich um ein intelligentes Wesen. Doch die Natur selbst hat nicht die Fähigkeit zu intelligenten und bewussten Entscheidungen, die benötigt werden, um so etwas fertigzubringen.
Eines müssen wir bedenken: Vollkommen, weise und allmächtig ist nur Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde. Gott erhebt zu Recht Anspruch darauf, dass wir ihm und niemand anderem die Ehre für alle seine Wunder geben. Auch wenn es nur so ein klei-nes Wunder wie das der Klette ist.
Bei der Frage nach Glaube und Wissenschaft gibt es unterschiedliche Antworten. Mehr Naturwissenschaftler als angenommen können sich vorstellen, dass ein Gott existiert. Die Frage nach Gott scheint also nicht unbedingt mit der Wissenschaft zu kollidieren. Wer Gott kategorisch ausschließt, ist meiner Meinung nach für die Wunder der Schöpfung blind. Ich jedenfalls glaube, dass Gott sich die Klette und so viele andere Dinge erdacht hat. Dieser Glaube an Gott als meinen lebendigen Schöpfer ist ein tragfähiges Fundament für mein Leben.

Zurück