thematisches Seitenbild

ADRA Deutschland

www.adra.de

Im Jahre 1986 wurde ADRA Deutschland unter dem damaligen Namen "ADRA – Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe e. V." von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ins Leben gerufen (ADRA ist die englische Kurzform von "Adventist Development and Relief Agency").

Unser Auftrag

Menschen in körperlichen, wirtschaftlichen oder psycho-sozialen Notlagen beizustehen und somit die Liebe Gottes durch konkretes Handeln sichtbar zu machen, darin sehen wir unseren Auftrag.

Elí Diez

Sinn und Ziel unserer Arbeit ist es, dabei die Grundlagen zu schaffen, damit Menschen wieder hoffen können und für ihre Zukunft eine Perspektive gewinnen.

Unsere Geschichte

ADRA – Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe e. V. wurde im Jahr 1986 von den Körperschaften der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ins Leben gerufen. Die Aufgaben der Entwicklungs- und Soforthilfe wurden in der Bundesrepublik Deutschland zuvor vom AWW (Advent-Wohlfahrtswerk e. V.), Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, und in der ehemaligen DDR von der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten wahrgenommen.

Durch die Verlagerung der Schwerpunkte von Katastrophen- und Nothilfe zur partnerschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit wurde eine neue Aufgabenteilung erforderlich, die zur Gründung des Vereins ADRA Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe e. V. führte.

Elí Diez

Heute liegen die Schwerpunkte von ADRA im Bereich der Katastrophenhilfe im In- und Ausland sowie in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Soziale und karitative Aufgaben in der Bundesrepublik Deutschland nimmt weiterhin das AWW wahr.

© Siebenten-Tags-Adventisten in Bayern

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe